SOCIAL MEDIA FEED


Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Kanzlerin und Länderchefs beherrschen zwar die Schlagzeilen – aber den Rahmen für die Corona-Politik steckt der Deutsche Bundestag. So auch in dieser Woche, in der das Parlament die Fortdauer der epidemischen Lage beschloss. Warum das wichtig ist und wie wir den Weg in die Normalität gehen, habe ich mit Dr. Georg Kippels MdB, Fraktionskollege aus dem Gesundheitsausschuss, besprochen. ... See MoreSee Less

2 Tage her

Comment on Facebook

Die CDU ist aktuell das Peinlichste was rumläuft in Deutschland! CDU und CSU verantworten aktuell das größte Regierungsversagen der Nachkriegszeit und ABgeordnete wie Sie rennen schönredend hinterher und versuchen dies zu rechtfertigen. Gleichzeitig machen Sie sich noch wie Herr Nüßlein, Löbel oder Fischer selbst die taschen voll oder agieren als Lobbyisten wie Guttenberg und Amthor! Von der Imfpstoffeschaffung, über die Terminvergabe und schnelle verimpfung, über die Gesundheitsämter, über den digitalen Schulunterricht über die Wirtschaftshilfen und über die Teststrategie hinweg. Versagen auf allen Ebenen! Sie haben in 16 Jahren Regierungszeit Deutschland zu einem digitalen Entwicklungsland gemacht in dem Bürokratie und Datenschutz wichtigere Werte sind wie Pragmatismus und Menschenleben!CDU und CSU verantworten aktuell das größte Regierungsversagen der Nachkriegszeit und ABgeordnete wie Sie rennen schönredend hinterher und versuchen dies zu rechtfertigen. Von der Imfpstoffeschaffung, über die Terminvergabe und schnelle verimpfung, über die Gesundheitsämter, über den digitalen Schulunterricht über die Wirtschaftshilfen und über die Teststrategie hinweg. Versagen auf allen Ebenen! Sie haben in 16 Jahren Regierungszeit Deutschland zu einem digitalen Entwicklungsland gemacht in dem Bürokratie und Datenschutz wichtigere Werte sind wie Pragmatismus und Menschenleben! Wenn man auf ihren Wahlplakaten etwas mit Digitalisierung liest sollte man sich totlachen.

Wenn Behörden besser untereinander kommunizieren dürften, brächte das mehr Sicherheit. Damit Waffen nicht in falsche Hände geraten. Überzogene Angst vor unseren Sicherheitsbehörden und eine absurd strenge Auslegung des Datenschutzes – gerade seitens der Grünen – stehen dem entgegen. Dazu meine Rede im #Bundestag ... See MoreSee Less

3 Tage her

Comment on Facebook

Vielen Dank für diese Rede Herr Henrichmann! Davon würde man sich mehr wünschen! Gruß Bernhard Lang, 2. Vorstand FSG Windischeschenbach eV

Die Situation für die Gastronomie bleibt schwierig, auch nach dem Corona-Gipfel. Gemeinsam mit den CDU-Abgeordneten aus dem Münsterland habe ich mit Vertretern der Dehoga Westfalen e.V. über den verlängerten Lockdown, die Hilfsmaßnahmen und die Öffnungsperspektiven für Lokale und Hotels gesprochen. Hier müssen wir vorsichtig bleiben, doch mit einer verstärkten Nachverfolgung, breiten Testungen und den Impfungen werden wir uns allmählich wieder normaleren Verhältnissen nähern. Positive Rückmeldung vom DEHOGA: Die November- und Dezemberhilfen sind geflossen, nur bei der Überbrückungshilfe III scheint es noch Fallstricke zu geben. ... See MoreSee Less

4 Tage her

Die Situation für die Gastronomie bleibt schwierig, auch nach dem Corona-Gipfel. Gemeinsam mit den CDU-Abgeordneten aus dem Münsterland habe ich mit Vertretern der Dehoga Westfalen e.V. über den verlängerten Lockdown, die Hilfsmaßnahmen und die Öffnungsperspektiven für Lokale und Hotels gesprochen. Hier müssen wir vorsichtig bleiben, doch mit einer verstärkten Nachverfolgung, breiten Testungen und den Impfungen werden wir uns allmählich wieder normaleren Verhältnissen nähern. Positive Rückmeldung vom DEHOGA: Die November- und Dezemberhilfen sind geflossen, nur bei der Überbrückungshilfe III scheint es noch Fallstricke zu geben.

Unsere Landwirte wollen die Natur schützen, von der sie schließlich leben. Das erfahre ich in vielen Gesprächen. Gesetzliche Verbote und bürokratische Hürden behindern aber kooperative Lösungen wie den Vertragsnaturschutz. Mit Thomas Zimmermann und Catharina Kähler vom Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld e.V. in Darup habe ich über Lösungen gesprochen. Eine betriebliche Umweltberatung und weniger Bürokratie könnten schon helfen, Unsicherheiten abzubauen. ... See MoreSee Less

5 Tage her

Unsere Landwirte wollen die Natur schützen, von der sie schließlich leben. Das erfahre ich in vielen Gesprächen. Gesetzliche Verbote und bürokratische Hürden behindern aber kooperative Lösungen wie den Vertragsnaturschutz. Mit Thomas Zimmermann und Catharina Kähler vom Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld e.V. in Darup habe ich über Lösungen gesprochen. Eine betriebliche Umweltberatung und weniger Bürokratie könnten schon helfen, Unsicherheiten abzubauen.

„Marcs Montag“ heute erst am Dienstag – aus einem traurigen Grund. Am Sonntag ist Karl Schiewerling, mein Vorgänger im Bundestag, verstorben. Er war einer der profiliertesten Arbeitsmarkt- und Sozialpolitiker der Union. Er genoss Respekt und Anerkennung über die Fraktionsgrenzen hinaus. Viele Gespräche habe ich gestern mit Weggefährten geführt. Der Berliner Alltag steht im Zeichen der Konferenz der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten morgen. Es muss eine Perspektive für Lockerungen geben. Dennoch: Gesundheitsschutz steht über allem anderen.
#marcsmontag
... See MoreSee Less

6 Tage her

24.09.2017, der Abend der letzten Bundestagswahl: Da war die Welt noch in Ordnung und Karl Schiewerling - mein Vorgänger - einer der ersten Gratulanten.
Seit heute Morgen ist Karl nicht mehr bei uns.
Der letzte große Kampf war einer zu viel und es ging dann doch leider alles rasend schnell....
Er war ein Herzblutpolitiker, ein guter Ratgeber und ein großartiger Kerl mit ganz feinem Humor.
Ruhe in Frieden, lieber Karl!😞
... See MoreSee Less

1 Woche her

24.09.2017, der Abend der letzten Bundestagswahl: Da war die Welt noch in Ordnung und Karl Schiewerling - mein Vorgänger - einer der ersten Gratulanten.
Seit heute Morgen ist Karl nicht mehr bei uns. 
Der letzte große Kampf war einer zu viel und es ging dann doch leider alles rasend schnell....
Er war ein Herzblutpolitiker, ein guter Ratgeber und ein großartiger Kerl mit ganz feinem Humor. 
Ruhe in Frieden, lieber Karl!😞

Comment on Facebook

Eine traurig machende Nachricht. Ich habe Karl geschätzt, ein Sozialpolitiker durch und durch, ein feiner Mensch. Mein Beileid vor Allem seiner Familie und seinen politischen Weggefährten

Ein richtig toller Mensch. 🙏🏼

😢 möge er in Frieden ruhen! 🙏 🕯 Er wird uns sehr fehlen!

Mein Mitgefühl den Hinterbliebenen im Familien- und Freundeskreis.

Mein Beileid 🌹

View more comments

Unsere Landwirte tun viel für den #insektenschutz. Vertragsnaturschutz und Kooperationsmodelle haben sich bewährt. Wenn wir diese Strukturen zerschlagen, schaden wir #landwirtschaft und #naturschutz gleichermaßen. Mit Albert Stegemann, einem unserer Agrarpolitiker, habe ich über das vom Umweltministerium vorgelegte Insektenschutzgesetz gesprochen. Wir wollen eine Regelung, die wirklich wirkt und die unsere Bäuerinnen und Bauern mitnimmt. Die Kanzlerin wissen wir dabei an unserer Seite. ... See MoreSee Less

1 Woche her

Comment on Facebook

Das klappt spätestens, wenn die CDU nach der nächsten Wahl mit den Grünen zusammengeht. Die sind ja für die Zusammenarbeit mit den Landwirten bestens bekannt. Und wie in der jetzigen Koalition auch, wird die Union ja sicher ihre Kerninteressen verteidigen. Da bin ich ganz zuversichtlich.

Unternehmer wollen einfach nur unternehmen – sprich: Ihre Arbeit tun. Genauso geht es auch Sarah Martin von Der Sportklub in Gemeinde Havixbeck. Die finanziellen Hilfen sind angekommen, dennoch wird es für sie wie für viele andere Gewerbetreibende allmählich enger. Wir setzen uns im #Bundestag ein für schrittweise, vorsichtige Lockerungen – so, wie sie auch die Bundeskanzlerin angekündigt hat. Eine schnelle Öffnung kann es aber angesichts weiterhin hoher Infektionszahlen und der Virusmutation nicht geben.Unternehmer „wollen einfach wieder arbeiten“

Henrichmann im Sportklub / „Impfen ist der Ausweg aus der Pandemie“

Havixbeck. Den Lockdown hat fast jeder leid: „Trotz aller Hilfen sind viele Unternehmer mittlerweile gereizt“, stellt der Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann in Gesprächen fest. „Sie wollen einfach wieder arbeiten“, so der CDU-Politiker. Das möchte auch Sarah Martin vom Sportklub in Havixbeck. Der Parlamentarier besuchte jetzt das Fitness- und Gesundheitsstudio, um mit der Inhaberin über Corona und die Folgen zu sprechen.

Für Henrichmann steht der Sportklub stellvertretend für andere Unternehmen und Branchen. „Als Volkswirtschaft halten wir einen Lockdown nicht auf ewig durch“, erklärte er. Der Bund helfe den Unternehmern mit Milliarden – und diese Unterstützung kommt an. Die November- und die Dezemberhilfe sind beim Sportklub eingegangen, „auch das Kurzarbeitergeld hilft uns weiter“, berichtete Sarah Martin. Dennoch wird es allmählich eng. Die Inhaberin berichtete von der positiven Entwicklung es Studios, mit der es vorerst vorbei sei. „Einige Kunden kündigen, weil sie keinen Sport bei uns treiben können. Neue Mitglieder können wir aber nicht akquirieren“, beschrieb sie das Dilemma.

Aus dem gibt es nach Henrichmanns Auffassung vor allem einen Ausweg: Impfen. Hier gehe es voran: „BioNTec hat zugesagt, seine Kapazitäten zu erhöhen und im zweiten Quartal bis zu 75 Millionen zusätzliche Impfdosen bereitzustellen“, erklärte er. Richtig sei es zudem, dass das Bundesgesundheitsministerium die Zulassung von leicht handhabbaren Corona-Selbsttest vorantreibt. „Tests sind aber immer eine Momentaufnahme, sie bieten oft nur trügerische Sicherheit“, meinte der Parlamentarier.

Henrichmann befürwortet angesichts der ansteckenderen Virus-Mutationen ein vorsichtiges, abgestuftes Vorgehen. Kontaktbeschränkungen blieben zunächst notwendig. Mit den von Bundeskanzlerin Merkel vorgeschlagenen vier Öffnungsschritten beschreite man aus seiner Sicht den richtigen Weg. Sarah Martin hofft, bei weiteren Öffnungen rasch mit dabei zu sein. „Wir erfüllen eine wichtige Aufgabe für die Erhaltung der Gesundheit und die Reha vieler Menschen“, betonte sie. Und dank Hygienekonzept, Luftreiniger oder einer App, die die Auslastung des Sportklubs anzeigt, sieht sich die gelernte Physiotherapeutin gut vorbereitet.

Foto: Büro Henrichmann
... See MoreSee Less

2 Wochen her

Unternehmer wollen einfach nur unternehmen – sprich: Ihre Arbeit tun. Genauso geht es auch Sarah Martin von Der Sportklub in Gemeinde Havixbeck. Die finanziellen Hilfen sind angekommen, dennoch wird es für sie wie für viele andere Gewerbetreibende allmählich enger. Wir setzen uns im #Bundestag ein für schrittweise, vorsichtige Lockerungen – so, wie sie auch die Bundeskanzlerin angekündigt hat. Eine schnelle Öffnung kann es aber angesichts weiterhin hoher Infektionszahlen und der Virusmutation nicht geben.

Digitale Verwaltung – das ist ein Thema in Berlin wie in Billerbeck. Von Bürgermeisterin Marion Dirks erfuhr ich einiges zu den Plänen der Stadt, die mit anderen Kommunen „Smart City“ werden will. Auch ein digitales Rathaus ist angedacht. Standard-Dienstleistungen können hier ganz einfach online genutzt werden. Im #Bundestag ebnen wir solchen Visionen den Weg, statt ihn mit Steinen zu verstellen – wie dies durch eine viel zu strenge Auslegung von Regeln des #Datenschutz seitens der Bundes- und Landesbehörden geschieht. ... See MoreSee Less

2 Wochen her

Digitale Verwaltung – das ist ein Thema in Berlin wie in Billerbeck. Von Bürgermeisterin Marion Dirks erfuhr ich einiges zu den Plänen der Stadt, die mit anderen Kommunen „Smart City“ werden will. Auch ein digitales Rathaus ist angedacht. Standard-Dienstleistungen können hier ganz einfach online genutzt werden. Im #Bundestag ebnen wir solchen Visionen den Weg, statt ihn mit Steinen zu verstellen – wie dies durch eine viel zu strenge Auslegung von Regeln des #Datenschutz seitens der Bundes- und Landesbehörden geschieht.

Comment on Facebook

Da bin ich ja mal gespannt...zumindest in dem Bereich hat die Pandemie geholfen, diese großen großen "Digitalen" Lücken aufzudecken

SOCIAL MEDIA FEED


Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Kanzlerin und Länderchefs beherrschen zwar die Schlagzeilen – aber den Rahmen für die Corona-Politik steckt der Deutsche Bundestag. So auch in dieser Woche, in der das Parlament die Fortdauer der epidemischen Lage beschloss. Warum das wichtig ist und wie wir den Weg in die Normalität gehen, habe ich mit Dr. Georg Kippels MdB, Fraktionskollege aus dem Gesundheitsausschuss, besprochen. ... See MoreSee Less

2 Tage her

Comment on Facebook

Die CDU ist aktuell das Peinlichste was rumläuft in Deutschland! CDU und CSU verantworten aktuell das größte Regierungsversagen der Nachkriegszeit und ABgeordnete wie Sie rennen schönredend hinterher und versuchen dies zu rechtfertigen. Gleichzeitig machen Sie sich noch wie Herr Nüßlein, Löbel oder Fischer selbst die taschen voll oder agieren als Lobbyisten wie Guttenberg und Amthor! Von der Imfpstoffeschaffung, über die Terminvergabe und schnelle verimpfung, über die Gesundheitsämter, über den digitalen Schulunterricht über die Wirtschaftshilfen und über die Teststrategie hinweg. Versagen auf allen Ebenen! Sie haben in 16 Jahren Regierungszeit Deutschland zu einem digitalen Entwicklungsland gemacht in dem Bürokratie und Datenschutz wichtigere Werte sind wie Pragmatismus und Menschenleben!CDU und CSU verantworten aktuell das größte Regierungsversagen der Nachkriegszeit und ABgeordnete wie Sie rennen schönredend hinterher und versuchen dies zu rechtfertigen. Von der Imfpstoffeschaffung, über die Terminvergabe und schnelle verimpfung, über die Gesundheitsämter, über den digitalen Schulunterricht über die Wirtschaftshilfen und über die Teststrategie hinweg. Versagen auf allen Ebenen! Sie haben in 16 Jahren Regierungszeit Deutschland zu einem digitalen Entwicklungsland gemacht in dem Bürokratie und Datenschutz wichtigere Werte sind wie Pragmatismus und Menschenleben! Wenn man auf ihren Wahlplakaten etwas mit Digitalisierung liest sollte man sich totlachen.

Wenn Behörden besser untereinander kommunizieren dürften, brächte das mehr Sicherheit. Damit Waffen nicht in falsche Hände geraten. Überzogene Angst vor unseren Sicherheitsbehörden und eine absurd strenge Auslegung des Datenschutzes – gerade seitens der Grünen – stehen dem entgegen. Dazu meine Rede im #Bundestag ... See MoreSee Less

3 Tage her

Comment on Facebook

Vielen Dank für diese Rede Herr Henrichmann! Davon würde man sich mehr wünschen! Gruß Bernhard Lang, 2. Vorstand FSG Windischeschenbach eV

Die Situation für die Gastronomie bleibt schwierig, auch nach dem Corona-Gipfel. Gemeinsam mit den CDU-Abgeordneten aus dem Münsterland habe ich mit Vertretern der Dehoga Westfalen e.V. über den verlängerten Lockdown, die Hilfsmaßnahmen und die Öffnungsperspektiven für Lokale und Hotels gesprochen. Hier müssen wir vorsichtig bleiben, doch mit einer verstärkten Nachverfolgung, breiten Testungen und den Impfungen werden wir uns allmählich wieder normaleren Verhältnissen nähern. Positive Rückmeldung vom DEHOGA: Die November- und Dezemberhilfen sind geflossen, nur bei der Überbrückungshilfe III scheint es noch Fallstricke zu geben. ... See MoreSee Less

4 Tage her

Die Situation für die Gastronomie bleibt schwierig, auch nach dem Corona-Gipfel. Gemeinsam mit den CDU-Abgeordneten aus dem Münsterland habe ich mit Vertretern der Dehoga Westfalen e.V. über den verlängerten Lockdown, die Hilfsmaßnahmen und die Öffnungsperspektiven für Lokale und Hotels gesprochen. Hier müssen wir vorsichtig bleiben, doch mit einer verstärkten Nachverfolgung, breiten Testungen und den Impfungen werden wir uns allmählich wieder normaleren Verhältnissen nähern. Positive Rückmeldung vom DEHOGA: Die November- und Dezemberhilfen sind geflossen, nur bei der Überbrückungshilfe III scheint es noch Fallstricke zu geben.

Unsere Landwirte wollen die Natur schützen, von der sie schließlich leben. Das erfahre ich in vielen Gesprächen. Gesetzliche Verbote und bürokratische Hürden behindern aber kooperative Lösungen wie den Vertragsnaturschutz. Mit Thomas Zimmermann und Catharina Kähler vom Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld e.V. in Darup habe ich über Lösungen gesprochen. Eine betriebliche Umweltberatung und weniger Bürokratie könnten schon helfen, Unsicherheiten abzubauen. ... See MoreSee Less

5 Tage her

Unsere Landwirte wollen die Natur schützen, von der sie schließlich leben. Das erfahre ich in vielen Gesprächen. Gesetzliche Verbote und bürokratische Hürden behindern aber kooperative Lösungen wie den Vertragsnaturschutz. Mit Thomas Zimmermann und Catharina Kähler vom Naturschutzzentrum Kreis Coesfeld e.V. in Darup habe ich über Lösungen gesprochen. Eine betriebliche Umweltberatung und weniger Bürokratie könnten schon helfen, Unsicherheiten abzubauen.

„Marcs Montag“ heute erst am Dienstag – aus einem traurigen Grund. Am Sonntag ist Karl Schiewerling, mein Vorgänger im Bundestag, verstorben. Er war einer der profiliertesten Arbeitsmarkt- und Sozialpolitiker der Union. Er genoss Respekt und Anerkennung über die Fraktionsgrenzen hinaus. Viele Gespräche habe ich gestern mit Weggefährten geführt. Der Berliner Alltag steht im Zeichen der Konferenz der Kanzlerin mit den Ministerpräsidenten morgen. Es muss eine Perspektive für Lockerungen geben. Dennoch: Gesundheitsschutz steht über allem anderen.
#marcsmontag
... See MoreSee Less

6 Tage her

24.09.2017, der Abend der letzten Bundestagswahl: Da war die Welt noch in Ordnung und Karl Schiewerling - mein Vorgänger - einer der ersten Gratulanten.
Seit heute Morgen ist Karl nicht mehr bei uns.
Der letzte große Kampf war einer zu viel und es ging dann doch leider alles rasend schnell....
Er war ein Herzblutpolitiker, ein guter Ratgeber und ein großartiger Kerl mit ganz feinem Humor.
Ruhe in Frieden, lieber Karl!😞
... See MoreSee Less

1 Woche her

24.09.2017, der Abend der letzten Bundestagswahl: Da war die Welt noch in Ordnung und Karl Schiewerling - mein Vorgänger - einer der ersten Gratulanten.
Seit heute Morgen ist Karl nicht mehr bei uns. 
Der letzte große Kampf war einer zu viel und es ging dann doch leider alles rasend schnell....
Er war ein Herzblutpolitiker, ein guter Ratgeber und ein großartiger Kerl mit ganz feinem Humor. 
Ruhe in Frieden, lieber Karl!😞

Comment on Facebook

Eine traurig machende Nachricht. Ich habe Karl geschätzt, ein Sozialpolitiker durch und durch, ein feiner Mensch. Mein Beileid vor Allem seiner Familie und seinen politischen Weggefährten

Ein richtig toller Mensch. 🙏🏼

😢 möge er in Frieden ruhen! 🙏 🕯 Er wird uns sehr fehlen!

Mein Mitgefühl den Hinterbliebenen im Familien- und Freundeskreis.

Mein Beileid 🌹

View more comments

Unsere Landwirte tun viel für den #insektenschutz. Vertragsnaturschutz und Kooperationsmodelle haben sich bewährt. Wenn wir diese Strukturen zerschlagen, schaden wir #landwirtschaft und #naturschutz gleichermaßen. Mit Albert Stegemann, einem unserer Agrarpolitiker, habe ich über das vom Umweltministerium vorgelegte Insektenschutzgesetz gesprochen. Wir wollen eine Regelung, die wirklich wirkt und die unsere Bäuerinnen und Bauern mitnimmt. Die Kanzlerin wissen wir dabei an unserer Seite. ... See MoreSee Less

1 Woche her

Comment on Facebook

Das klappt spätestens, wenn die CDU nach der nächsten Wahl mit den Grünen zusammengeht. Die sind ja für die Zusammenarbeit mit den Landwirten bestens bekannt. Und wie in der jetzigen Koalition auch, wird die Union ja sicher ihre Kerninteressen verteidigen. Da bin ich ganz zuversichtlich.

Unternehmer wollen einfach nur unternehmen – sprich: Ihre Arbeit tun. Genauso geht es auch Sarah Martin von Der Sportklub in Gemeinde Havixbeck. Die finanziellen Hilfen sind angekommen, dennoch wird es für sie wie für viele andere Gewerbetreibende allmählich enger. Wir setzen uns im #Bundestag ein für schrittweise, vorsichtige Lockerungen – so, wie sie auch die Bundeskanzlerin angekündigt hat. Eine schnelle Öffnung kann es aber angesichts weiterhin hoher Infektionszahlen und der Virusmutation nicht geben.Unternehmer „wollen einfach wieder arbeiten“

Henrichmann im Sportklub / „Impfen ist der Ausweg aus der Pandemie“

Havixbeck. Den Lockdown hat fast jeder leid: „Trotz aller Hilfen sind viele Unternehmer mittlerweile gereizt“, stellt der Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann in Gesprächen fest. „Sie wollen einfach wieder arbeiten“, so der CDU-Politiker. Das möchte auch Sarah Martin vom Sportklub in Havixbeck. Der Parlamentarier besuchte jetzt das Fitness- und Gesundheitsstudio, um mit der Inhaberin über Corona und die Folgen zu sprechen.

Für Henrichmann steht der Sportklub stellvertretend für andere Unternehmen und Branchen. „Als Volkswirtschaft halten wir einen Lockdown nicht auf ewig durch“, erklärte er. Der Bund helfe den Unternehmern mit Milliarden – und diese Unterstützung kommt an. Die November- und die Dezemberhilfe sind beim Sportklub eingegangen, „auch das Kurzarbeitergeld hilft uns weiter“, berichtete Sarah Martin. Dennoch wird es allmählich eng. Die Inhaberin berichtete von der positiven Entwicklung es Studios, mit der es vorerst vorbei sei. „Einige Kunden kündigen, weil sie keinen Sport bei uns treiben können. Neue Mitglieder können wir aber nicht akquirieren“, beschrieb sie das Dilemma.

Aus dem gibt es nach Henrichmanns Auffassung vor allem einen Ausweg: Impfen. Hier gehe es voran: „BioNTec hat zugesagt, seine Kapazitäten zu erhöhen und im zweiten Quartal bis zu 75 Millionen zusätzliche Impfdosen bereitzustellen“, erklärte er. Richtig sei es zudem, dass das Bundesgesundheitsministerium die Zulassung von leicht handhabbaren Corona-Selbsttest vorantreibt. „Tests sind aber immer eine Momentaufnahme, sie bieten oft nur trügerische Sicherheit“, meinte der Parlamentarier.

Henrichmann befürwortet angesichts der ansteckenderen Virus-Mutationen ein vorsichtiges, abgestuftes Vorgehen. Kontaktbeschränkungen blieben zunächst notwendig. Mit den von Bundeskanzlerin Merkel vorgeschlagenen vier Öffnungsschritten beschreite man aus seiner Sicht den richtigen Weg. Sarah Martin hofft, bei weiteren Öffnungen rasch mit dabei zu sein. „Wir erfüllen eine wichtige Aufgabe für die Erhaltung der Gesundheit und die Reha vieler Menschen“, betonte sie. Und dank Hygienekonzept, Luftreiniger oder einer App, die die Auslastung des Sportklubs anzeigt, sieht sich die gelernte Physiotherapeutin gut vorbereitet.

Foto: Büro Henrichmann
... See MoreSee Less

2 Wochen her

Unternehmer wollen einfach nur unternehmen – sprich: Ihre Arbeit tun. Genauso geht es auch Sarah Martin von Der Sportklub in Gemeinde Havixbeck. Die finanziellen Hilfen sind angekommen, dennoch wird es für sie wie für viele andere Gewerbetreibende allmählich enger. Wir setzen uns im #Bundestag ein für schrittweise, vorsichtige Lockerungen – so, wie sie auch die Bundeskanzlerin angekündigt hat. Eine schnelle Öffnung kann es aber angesichts weiterhin hoher Infektionszahlen und der Virusmutation nicht geben.

Digitale Verwaltung – das ist ein Thema in Berlin wie in Billerbeck. Von Bürgermeisterin Marion Dirks erfuhr ich einiges zu den Plänen der Stadt, die mit anderen Kommunen „Smart City“ werden will. Auch ein digitales Rathaus ist angedacht. Standard-Dienstleistungen können hier ganz einfach online genutzt werden. Im #Bundestag ebnen wir solchen Visionen den Weg, statt ihn mit Steinen zu verstellen – wie dies durch eine viel zu strenge Auslegung von Regeln des #Datenschutz seitens der Bundes- und Landesbehörden geschieht. ... See MoreSee Less

2 Wochen her

Digitale Verwaltung – das ist ein Thema in Berlin wie in Billerbeck. Von Bürgermeisterin Marion Dirks erfuhr ich einiges zu den Plänen der Stadt, die mit anderen Kommunen „Smart City“ werden will. Auch ein digitales Rathaus ist angedacht. Standard-Dienstleistungen können hier ganz einfach online genutzt werden. Im #Bundestag ebnen wir solchen Visionen den Weg, statt ihn mit Steinen zu verstellen – wie dies durch eine viel zu strenge Auslegung von Regeln des #Datenschutz seitens der Bundes- und Landesbehörden geschieht.

Comment on Facebook

Da bin ich ja mal gespannt...zumindest in dem Bereich hat die Pandemie geholfen, diese großen großen "Digitalen" Lücken aufzudecken