SOCIAL MEDIA FEED


Sommertour in Nordwalde:
Der Bispinghof ist die Keimzelle des Ortes. Hier soll u.a. ein Biografiezentrum entstehen und gleichzeitig soll das ehrwürdige Gemäuer zukünftig u.a. Vereine und Verbände ein Zuhause bieten. Über die ehrgeizigen Pläne berichteten Roswitha Rusch-Oest von der Bürgerstiftung Bispinghof Nordwalde - Kulturinsel Bispinghof und Matthias Grenda.
Anschließend tauschten wir uns mit den Vertretern des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Nordwalde über aktuelle Fragen und Herausforderungen der Landwirtschaft aus. Stolz verkündeten die LOV-Vertreter, dass sie freiwillig und ohne öffentliche Mittel Blühstreifen und damit wertvolle Lebensräume geschaffen haben.
Gefreut habe ich mich über die Begleitung von Bürgermeisterin Sonja Schemmann und den Freunden der CDU Nordwalde.
Ein Tag, der für mich wieder wichtige Informationen und Hintergründe bereithielt.👍
#sommertour #nordwalde #dialog #bispinghof #landwirtschaft
... See MoreSee Less

16 Stunden her

Sommertour in Nordwalde: 
Der Bispinghof ist die Keimzelle des Ortes. Hier soll u.a. ein Biografiezentrum entstehen und gleichzeitig soll das ehrwürdige Gemäuer zukünftig u.a. Vereine und Verbände ein Zuhause bieten. Über die ehrgeizigen Pläne berichteten Roswitha Rusch-Oest von der Bürgerstiftung Bispinghof Nordwalde - Kulturinsel Bispinghof und Matthias Grenda.
Anschließend tauschten wir uns mit den Vertretern des Landwirtschaftlichen Ortsvereins Nordwalde über aktuelle Fragen und Herausforderungen der Landwirtschaft aus. Stolz verkündeten die LOV-Vertreter, dass sie freiwillig und ohne öffentliche Mittel Blühstreifen und damit wertvolle Lebensräume geschaffen haben.
Gefreut habe ich mich über die Begleitung von Bürgermeisterin Sonja Schemmann und den Freunden der CDU Nordwalde. 
Ein Tag, der für mich wieder wichtige Informationen und Hintergründe bereithielt.👍
#sommertour #nordwalde #dialog #bispinghof #landwirtschaft

Sommertour in Rosendahl:
Drei Ortsteile und eine gute Idee! Wer zwischen Darfeld, Osterwick und Holtwick pendeln möchte, aber kein Auto zur Verfügung hat, setzt sich einfach auf eine der von der Bürgerstiftung Rosendahl initiierten Mitfahrerbänke.
„Nur wenige Minuten“ habe sie auf eine Mitfahrgelegenheit gewartet, versicherte Annegret Lülf-Reinersmann, Vorsitzende der Bürgerstiftung.
Eine pfiffige Idee.👍
Im anschließenden Gespräch auch mit Bürgermeister Christoph Gottheil ging es dann u.a. um die bauliche Entwicklung der Gemeinde.
Die Kolleginnen und Kollegen der CDU Rosendahl berichteten über das von ihnen angeschobene Projekt „Jung kauft Alt“, dass jungen Familien den Kauf von Bestandsimmobilien erleichtert. Ein guter Weg zum eigenen Dach über dem Kopf.👍
#Sommertour #rosendahl #dialog
... See MoreSee Less

2 Tage her

Sommertour in Rosendahl: 
Drei Ortsteile und eine gute Idee! Wer zwischen Darfeld, Osterwick und Holtwick pendeln möchte, aber kein Auto zur Verfügung hat, setzt sich einfach auf eine der von der Bürgerstiftung Rosendahl initiierten Mitfahrerbänke.
„Nur wenige Minuten“ habe sie auf eine Mitfahrgelegenheit gewartet, versicherte Annegret Lülf-Reinersmann, Vorsitzende der Bürgerstiftung.
Eine pfiffige Idee.👍
Im anschließenden Gespräch auch mit Bürgermeister Christoph Gottheil ging es dann u.a. um die bauliche Entwicklung der Gemeinde. 
Die Kolleginnen und Kollegen der CDU Rosendahl berichteten über das von ihnen angeschobene Projekt „Jung kauft Alt“, dass jungen Familien den Kauf von Bestandsimmobilien erleichtert. Ein guter Weg zum eigenen Dach über dem Kopf.👍
#Sommertour #rosendahl #dialog

Das Ladenlokal der Fleischerei Angelkort in Südkirchen durfte ich bereits kennenlernen. Mich interessierte aber, was es heißt, den Kunden regionale und nachhaltige Qualität aus Meisterhand zu bieten.
Deswegen hat mich die Einladung von Ulrich Angelkort sehr gefreut, der mich hinter die Kulissen seines Betriebes blicken ließ und bereitwillig alle Fragen beantwortete.
Hohe Standards und ein ausgeklügeltes Konzept sorgen dafür, dass von dem hochwertigen und regional erzeugten Fleisch - teilweise vom eigenen Hof - fast nichts „wegkommt“.
Und die Angebotspalette ist genau so beeindruckend wie der Hygienestandard oder der Kundenstamm, der von der Supermarktkette bis zur Justizvollzugsanstalt reicht.
Es lohnt sich immer wieder, hinter die Kulissen zu schauen.👍
#qualität #regional #handwerk
Angelkort Fleischerei GmbH
... See MoreSee Less

3 Tage her

Das Ladenlokal der Fleischerei Angelkort in Südkirchen durfte ich bereits kennenlernen. Mich interessierte aber, was es heißt, den Kunden regionale und nachhaltige Qualität aus Meisterhand zu bieten.
Deswegen hat mich die Einladung von Ulrich Angelkort sehr gefreut, der mich hinter die Kulissen seines Betriebes blicken ließ und bereitwillig alle Fragen beantwortete.
Hohe Standards und ein ausgeklügeltes Konzept sorgen dafür, dass von dem hochwertigen und regional erzeugten Fleisch - teilweise vom eigenen Hof - fast nichts „wegkommt“. 
Und die Angebotspalette ist genau so beeindruckend wie der Hygienestandard oder der Kundenstamm, der von der Supermarktkette bis zur Justizvollzugsanstalt reicht.
Es lohnt sich immer wieder, hinter die Kulissen zu schauen.👍 
#qualität #regional #handwerk 
Angelkort Fleischerei GmbH

 

Comment on Facebook

... ein Stück Lebensqualität!

Sommertour in Billerbeck: Liebe Freunde der CDU Billerbeck, was soll ich sagen? Kreativer als Ihr hätte ich den Tag nicht zusammenfassen können.👍🎉 Danke für die Unterstützung.
Das waren tolle, wertvolle Eindrücke und viele engagierte Menschen beim Team der Freilichtbühne, den verschiedenen Unternehmen der Werbegemeinschaft und beim Ortsverband des Roten Kreuzes.👍
Freilichtbühne Billerbeck e.V. Billerbeck
DRK Billerbeck e.V Billerbeckerleben Werbegemeinschaft Billerbeck #werbegemeinschaft #sommertour #dialog
... See MoreSee Less

4 Tage her

Sommertour in Altenberge:
Irre, welche Offenheit, Freundlichkeit und Gastfreundschaft auf meiner Sommertour - an allen Stationen - herrscht. In „Ankes Welt“ auf der Königsstraße gab es sogar ein besonderes „Buffet“😉, dass auch den kleinen und großen Kunden Freude machte. Es gibt ihn noch, den kleinen Laden um die Ecke, der alles hat und das, was er nicht führt, mit engagierter Inhaberin schnellstens besorgt. Beeindruckend und unterstützenswert!
Im Kontrast dazu stand der Besuch bei einem großen, wachsenden Familienunternehmen, der Firma AT Zweirad. Das Unternehmen baut und verkauft nicht nur hochwertige Fahrräder, sondern beschäftigt in einer vorbildlich aufgestellten Integrativabteilung sogar Menschen mit Handicap, die sonst auf dem Arbeitsmarkt nur wenig Chancen hätten. Hierüber sprachen wir genauso wie über die Gewinnung von Fachkräften und die Bedeutung der dualen Ausbildung. Ein weiterer toller und unglaublich informativer Tag.👍 Danke auch an Sigrid Schulze Lefert, die mich für die CDU Altenberge begleitete. #altenberge #sommertour #dialog CDU Altenberge Velo de Ville AT Zweirad GmbH
... See MoreSee Less

5 Tage her

Sommertour in Altenberge:
Irre, welche Offenheit, Freundlichkeit und Gastfreundschaft auf meiner Sommertour - an allen Stationen - herrscht. In „Ankes Welt“ auf der Königsstraße gab es sogar ein besonderes „Buffet“😉, dass auch den kleinen und großen Kunden Freude machte. Es gibt ihn noch, den kleinen Laden um die Ecke, der alles hat und das, was er nicht führt, mit engagierter Inhaberin schnellstens besorgt. Beeindruckend und unterstützenswert!
Im Kontrast dazu stand der Besuch bei einem großen, wachsenden Familienunternehmen, der Firma AT Zweirad. Das Unternehmen baut und verkauft nicht nur hochwertige Fahrräder, sondern beschäftigt in einer vorbildlich aufgestellten Integrativabteilung sogar Menschen mit Handicap, die sonst auf dem Arbeitsmarkt nur wenig Chancen hätten. Hierüber sprachen wir genauso wie über die Gewinnung von Fachkräften und die Bedeutung der dualen Ausbildung. Ein weiterer toller und unglaublich informativer Tag.👍 Danke auch an Sigrid Schulze Lefert, die mich für die CDU Altenberge begleitete. #altenberge #sommertour #dialog  CDU Altenberge Velo de Ville AT Zweirad GmbHImage attachment

Sommertour in Havixbeck:
Mit dem Bürgerbus ging es von Nottuln über die Baumberge nach Havixbeck. Das engagierte Team sorgt dafür, dass der Ort mobil bleibt, auch wenn Bus und Bahn - gerade für ältere oder kranke Menschen - nicht erreichbar sind.
Anschließend zeigte das Team von „Leezenglück“ in Trägerschaft der evangelischen Kirchengemeinde den besonderen Service. Über den Verein „Füreinander-Miteinander“ können Rikscha-Fahrten in und um Havixbeck gebucht werden. So können beispielsweise auch Menschen, die nicht mehr auf das Fahrrad steigen können, am Familienausflug teilnehmen oder die Umgebung erkunden. Eine tolle Idee und ein besonderer Service!
Anschließend öffnete Baronin Raitz von Frentz auf Haus Stapel ihre Tore. Das Wasserschloss ist ein echter Kulturschatz im Münsterland mit vielen sehenswerten Besonderheiten, die selbst den Lokalmatadoren von der CDU Havixbeck noch neue und unbekannte Eindrücke bescherten. Wieder ein toller und ereignisreicher Sommertour-Tag!👍 #sommertour #havixbeck #dialog #kultur #mobilität #bürgerbus Havixbeck CDU Havixbeck
... See MoreSee Less

6 Tage her

Sommertour in Lüdinghausen:
Los ging es im Biologischen Zentrum, das seit 2017 Regionalzentrum im Landesnetzwerk BNE (Bund für nachhaltige Entwicklung) ist.
Weiter ging es zu „Blaudruck Schlüter“ an der Münsterstraße, die das immaterielle Weltkulturerbe des Blaudrucks hochhalten und dort ihre handgemachten Produkte verkaufen. Den Abschluss bildete ein Besuch bei den engagierten Mitarbeitern von „Return“, dem Nachfolge-Projekt von „Respekt“. Sie kümmern sich u.a. um Aussteiger und Jugendliche ohne Perspektive, denen sie neue Chancen bieten. Dort durfte ich mich in das „Goldene Buch“ eintragen. Begleitet wurde ich von den Kolleginnen und Kollegen der CDU Lüdinghausen.
Das war wieder ein toller Tag mit vielen guten Gesprächen und besonderen Eindrücken.👍 #lüdinghausen #biologischeszentrum #blaudruck #return #kolping #sommertour #dialog Lüdinghausen, Nordrhein-Westfalen, Germany, Kolpingwerk Diözesanverband Münster CDU Lüdinghausen
... See MoreSee Less

7 Tage her

 

Comment on Facebook

Die Kultur muss man unterstützen Danke dafür das dieses Art noch gibt

Sommertour in Olfen:
Noch endet der Weg auf dem ehemaligen Campingplatzgelände an der Füchtelner Mühle im Nirgendwo. Bald wird die Stadt Olfen hier allerdings eine Brücke schlagen auf die andere Seite der Stever. Damit schließt sie eine Lücke des überörtlichen Wegesystems der Steverlandroute, wie Bürgermeister Wilhelm Sendermann berichtet.

Natur muss für die Menschen erlebbar sein. Wer seine Umwelt hautnah erfährt, ist auch eher dazu bereit, sie zu schützen. Einen solchen Ansatz verfolgt auch Olfen. Rund 100 Hektar Steverauen sind unberührt, doch kleinere Abschnitte führen Bürger und Touristen ganz nah heran an die vielfältige Landschaft. Dazu gehört auch der geplante Weg, der den Ortskern und das Naturbad über eine neue Brücke an die Füchtelner Mühle anbindet.

Und es gibt weitere Pläne: Ein Steveraquarium soll Besuchern Fische und Wasserpflanzen der Region näher bringen, ein 3.000 Quadratmeter großer Naturkindergarten entsteht und auch ein kleineres Hotel ist vorgesehen. Von solchen Anziehungspunkten könnte auch Maria Schulze-Kökelsum profitieren, die unweit der Stever ihren Bauernladen betreibt. Dort legten Christoph Pettrup von der CDU Olfen und ich einen weiteren Stopp ein.

Schon jetzt begrüßt sie im Laden und in ihrem idyllisch gelegenen Café, das sie 2006 eröffnete, immer mehr Radtouristen. „Mit E-Bikes ist eine Tagestour selbst aus Münster kein Problem mehr“, stellte sie fest. Aus dem Ruhrgebiet und dem Rheinland zieht sie weitere Kunden an. Für ein Problem, dass viele Unternehmen im Wahlkreis betrifft, hat sie ihre ganz eigene Antwort gefunden: „Viel Lob fürs Team“ senke in Zeiten fehlender Fachkräfte die Fluktuation, so dass ihr die gut qualifizierten Servicemitarbeiter lange erhalten bleiben. „Viele Angestellte sind schon seit Jahren bei mir“. #olfen #sommertour #dialog
Olfen
... See MoreSee Less

1 Woche her

Sommertour in Olfen:
Noch endet der Weg auf dem ehemaligen Campingplatzgelände an der Füchtelner Mühle im Nirgendwo. Bald wird die Stadt Olfen hier allerdings eine Brücke schlagen auf die andere Seite der Stever. Damit schließt sie eine Lücke des überörtlichen Wegesystems der Steverlandroute, wie Bürgermeister Wilhelm Sendermann berichtet.
 
Natur muss für die Menschen erlebbar sein. Wer seine Umwelt hautnah erfährt, ist auch eher dazu bereit, sie zu schützen. Einen solchen Ansatz verfolgt auch Olfen. Rund 100 Hektar Steverauen sind unberührt, doch kleinere Abschnitte führen Bürger und Touristen ganz nah heran an die vielfältige Landschaft. Dazu gehört auch der geplante Weg, der den Ortskern und das Naturbad über eine neue Brücke an die Füchtelner Mühle anbindet.
 
Und es gibt weitere Pläne: Ein Steveraquarium soll Besuchern Fische und Wasserpflanzen der Region näher bringen, ein 3.000 Quadratmeter großer Naturkindergarten entsteht und auch ein kleineres Hotel ist vorgesehen. Von solchen Anziehungspunkten könnte auch Maria Schulze-Kökelsum profitieren, die unweit der Stever ihren Bauernladen betreibt. Dort legten Christoph Pettrup von der CDU Olfen und ich einen weiteren Stopp ein.
 
Schon jetzt begrüßt sie im Laden und in ihrem idyllisch gelegenen Café, das sie 2006 eröffnete, immer mehr Radtouristen. „Mit E-Bikes ist eine Tagestour selbst aus Münster kein Problem mehr“, stellte sie fest. Aus dem Ruhrgebiet und dem Rheinland zieht sie weitere Kunden an. Für ein Problem, dass viele Unternehmen im Wahlkreis betrifft, hat sie ihre ganz eigene Antwort gefunden: „Viel Lob fürs Team“ senke in Zeiten fehlender Fachkräfte die Fluktuation, so dass ihr die gut qualifizierten Servicemitarbeiter lange erhalten bleiben. „Viele Angestellte sind schon seit Jahren bei mir“. #olfen #sommertour #dialog 
Olfen

Start der Sommertour durch den Wahlkreis in Nordkirchen.
Mit Stationen auf dem Digital-Campus, der Mittelständer und Startups vernetzt.
Dann ging es zur Fleischerei Angelkort, die eigene und regionale Produkte erzeugt und anbietet. Weiter ging es zum Hof Schulte Althoff mit ihrer Milchtankstelle „Frollein Muh“, wo neben Milch auch viele regionale Milchprodukte in einem Automaten erworben werden können. Nach einer Bürgersprechstunde im Rathaus traf ich mich dann noch mit der engagierten Hospizgruppe Selm-Olfen-Nordkirchen e.V. zum Austausch.
Ein intensiver Tag in der Schlossgemeinde Nordkirchen.
Danke an die Freunde von der CDU-Nordkirchen für die Begleitung und Unterstützung. Das waren interessante und vielfältige Einblicke, die wichtig sind für die politische Arbeit. 👍 #Nordkirchen #Sommertour #Dialog #Zuhören @ Nordkirchen
... See MoreSee Less

2 Wochen her

 

Comment on Facebook

Sommertour einer brillant Idee die weiter leben soll Gratulation