SOCIAL MEDIA FEED


Wie sieht es aktuell in den Hotels und Gaststätten aus?
Die Klagen reichten vom täglichen Zählprotokoll, in dem jede Münze in der Kasse erfasst werden muss, über unterschiedliche Mehrwertsteuersätze bis hin zu hohen Steuern und Abgaben.
Auch zu starre Arbeitszeiten seien ein Problem in einer Branche, in der vor allem abends und an Wochenenden viel zu tun ist. „Unsere Mitarbeiter sollen nicht mehr, sondern flexibler arbeiten“, wünscht sich Renate Dölling, Geschäftsführerin des DEHOGA Münsterland.

Unternehmensnachfolger zu finden, fällt unter diesen Voraussetzungen schwer. Und auch Mitarbeiter sind knapp. Ausländische Kräfte sind deshalb sehr gefragt. „Bei mir im Betrieb arbeiten zwölf Nationen“, hat der Dehoga-Kreisvorsitzende Matthias Rulle gute Erfahrungen gemacht.

Wir waren um schnell einig:
Der Mittelstand, nicht nur in der Gastronomie, ist die tragende Säule und Jobmotor in Deutschland. Wir brauchen mutige und verantwortungsbewusste Unternehmer. Dazu gehören auch unternehmerische Freiheit, Vertrauen und Freude an der Arbeit. Mehr denn je für die kleinen mittelständischen Unternehmen, die am meisten unter überflüssiger Reglementierung und Bürokratie leiden.

Die von der CDU/CSU-Bundestagsfraktion erkämpften „Schwellenwerte“ sind z.B. ein Instrument, damit sich insbesondere die kleinen inhaber- und familiengeführten Betriebe auf ihre eigentliche Arbeit konzentrieren können, anstatt mit Großkonzernen über einen Kamm geschoren zu werden.

Danke für den vertrauensvollen Austausch und viele gute Anregungen.
... See MoreSee Less

22 Stunden her

Wie sieht es aktuell in den Hotels und Gaststätten aus? 
Die Klagen reichten vom täglichen Zählprotokoll, in dem jede Münze in der Kasse erfasst werden muss, über unterschiedliche Mehrwertsteuersätze bis hin zu hohen Steuern und Abgaben.
Auch zu starre Arbeitszeiten seien ein Problem in einer Branche, in der vor allem abends und an Wochenenden viel zu tun ist. „Unsere Mitarbeiter sollen nicht mehr, sondern flexibler arbeiten“, wünscht sich Renate Dölling, Geschäftsführerin des DEHOGA Münsterland.

Unternehmensnachfolger zu finden, fällt unter diesen Voraussetzungen schwer. Und auch Mitarbeiter sind knapp. Ausländische Kräfte sind deshalb sehr gefragt. „Bei mir im Betrieb arbeiten zwölf Nationen“, hat der Dehoga-Kreisvorsitzende Matthias Rulle gute Erfahrungen gemacht.

Wir waren um schnell einig: 
Der Mittelstand, nicht nur in der Gastronomie, ist die tragende Säule und Jobmotor in Deutschland. Wir brauchen mutige und verantwortungsbewusste Unternehmer. Dazu gehören auch unternehmerische Freiheit, Vertrauen und Freude an der Arbeit. Mehr denn je für die kleinen mittelständischen Unternehmen, die am meisten unter überflüssiger Reglementierung und Bürokratie leiden.

Die von der CDU/CSU-Bundestagsfraktion erkämpften „Schwellenwerte“ sind z.B. ein Instrument, damit sich insbesondere die kleinen inhaber- und familiengeführten Betriebe auf ihre eigentliche Arbeit konzentrieren können, anstatt mit Großkonzernen über einen Kamm geschoren zu werden. 

Danke für den vertrauensvollen Austausch und viele gute Anregungen.

Die Unterstützung von Kindern und Familien ist eine zentrale Zukunftsaufgabe. Und nicht nur ich habe das Familienministerium zuletzt kritisiert für manch unverständliche, wenig passgenaue oder zu bürokratische Leistung.
Dann darf man auch mal loben, wenn es voran geht...
Welche Leistungen es für Familien gibt – vom Eltern- oder Kindergeld bis hin zu Regelungen über Elternzeit oder Mutterschutz - erklärt verständlich und übersichtlich das neue Familienportal.
Das Angebot orientiert sich an den unterschiedlichen Lebenslagen von Familien und führt mit wenigen Klicks zu den gewünschten Infos.
Wer seine individuellen Leistungen berechnen lassen möchte, findet dort ebenfalls die passenden Tools.

Den Link zum Familienportal gibt es auf meiner Homepage: www.marc-henrichmann.de/bundestag/#links
#familienportal #bundesregierung #familie
... See MoreSee Less

3 Tage her

Die Unterstützung von Kindern und Familien ist eine zentrale Zukunftsaufgabe. Und nicht nur ich habe das Familienministerium zuletzt kritisiert für manch unverständliche, wenig passgenaue oder zu bürokratische Leistung.
Dann darf man auch mal loben, wenn es voran geht...
Welche Leistungen es für Familien gibt – vom Eltern- oder Kindergeld bis hin zu Regelungen über Elternzeit oder Mutterschutz - erklärt verständlich und übersichtlich das neue Familienportal. 
Das Angebot orientiert sich an den unterschiedlichen Lebenslagen von Familien und führt mit wenigen Klicks zu den gewünschten Infos. 
Wer seine individuellen Leistungen berechnen lassen möchte, findet dort ebenfalls die passenden Tools.

Den Link zum Familienportal gibt es auf meiner Homepage: http://www.marc-henrichmann.de/bundestag/#links
#familienportal #bundesregierung #familie

„Wir werden niemals aufhören, für Freiheit und die europäischen Werte zu kämpfen.“
Die baltischen Staaten Estland, Litauen und Lettland - vertreten durch ihre Präsidenten - nehmen den Preis des Westfälischen Friedens für ihre demokratische Überzeugung aus der Hand von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier entgegen.
Außerdem zeichnet die wirtschaftliche Gesellschaft Für Westfalen und Lippe den Ring der Pfadfinderinnen und Pfadfinder für praktiziertes Miteinander aus. Die Laudatio hielt Ministerpräsident Armin Laschet.
Und das Ganze vor der traumhaften Kulisse des Rathauses des Westfälischen Friedens in Münster.
Das starke Signal: Nur wer auf Augenhöhe miteinander spricht, anstatt Mauern zu bauen oder Abschottung zu betreiben, kann dauerhaft Frieden schaffen.
Oberbürgermeister Markus Lewe zitiert den im Rathaus verewigten Spruch „pax optima rerum“: Frieden ist das höchste Gut!
Eine beeindruckende Veranstaltung heute in der Friedensstadt Münster.
... See MoreSee Less

1 Woche her

Die Gespräche mit Schülern gehören mit zu den schönen Gelegenheiten im Abgeordnetenleben. Offen, diskussionsfreudig und neugierig, so begegneten mir heute die Schülerinnen und Schüler der Liebfrauenschule Nottuln und der Schule für Pflegeberufe in Coesfeld.
Von Pflege bis Bildung und von Sicherheit bis Trump war alles dabei.
Und die Erkenntnis des Tages: „Man ist nie Nichtwähler. Wem alles egal ist, der wählt auch. Und zwar immer die Falschen!“
... See MoreSee Less

2 Wochen her

Die Gespräche mit Schülern gehören mit zu den schönen Gelegenheiten im Abgeordnetenleben. Offen, diskussionsfreudig und neugierig, so begegneten mir heute die Schülerinnen und Schüler der Liebfrauenschule Nottuln und der Schule für Pflegeberufe in Coesfeld. 
Von Pflege bis Bildung und von Sicherheit bis Trump war alles dabei. 
Und die Erkenntnis des Tages: „Man ist nie Nichtwähler. Wem alles egal ist, der wählt auch. Und zwar immer die Falschen!“Image attachment

Richtig was „auf die Kette“ kriegt die Varia Gmbh als erfolgreiches Inklusionsunternehmen.
Dafür steigt der Münsterländer noch lieber auf das Fahrrad.😉
Vielen Dank an Betriebsleiter Martin Arning, Thomas Kronenfeld und Robert Schedding für die interessante Tour.👍Auf die Leeze, fertig, los!

Mit einer kleinen Fahrradtour überrascht Martin Arning (Betriebsleiter der VARIA GmbH) den Besuch aus Berlin, Marc Henrichmann 🚴‍♂️ Gemeinsam mit den Geschäftsführern Thomas Kronenfeld und Robert Schedding gab man dem Bundestagsabgeordneten aus Havixbeck einen Einblick in die Industriemontage des Inklusionsunternehmens.
... See MoreSee Less

2 Wochen her

 

Comment on Facebook

Jederzeit gerne wieder! Vielen Dank für den konstruktiven Austausch (y)

Für mehr Mittel für die Ärmsten, für eine gezielte Unterstützung von Mädchen und Frauen und für Investitionen in die Bildung macht sich „ONE“ stark.
Zwei Jugendbotschafter der Kampagnenorganisation stellten diese Anliegen jetzt der Kollegin Sybille Benning und mir vor.

Deutschland kommt bei dem Ziel voran, 0,7 Prozent des Bruttonationaleinkommens für Entwicklungshilfe aufzuwenden. Um 978 Millionen Euro wurde der Etat für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im jetzt verabschiedeten Haushalt 2018 aufgestockt.
2015 wurde deutlich, was es bedeutet, wenn Unterstützung heruntergefahren wird...
Kürzungen der Mittel für das Welternährungsprogramm und entsprechende Perspektivlosigkeit haben mit zu den Flüchtlingsströmen beigetragen. Stattdessen wollen wir vor Ort Perspektiven schaffen.
... See MoreSee Less

2 Wochen her

Für mehr Mittel für die Ärmsten, für eine gezielte Unterstützung von Mädchen und Frauen und für Investitionen in die Bildung macht sich „ONE“ stark. 
Zwei Jugendbotschafter der Kampagnenorganisation stellten diese Anliegen jetzt der Kollegin Sybille Benning und mir vor. 
 
Deutschland kommt bei dem Ziel voran, 0,7 Prozent des Bruttonationaleinkommens für Entwicklungshilfe aufzuwenden. Um 978 Millionen Euro wurde der Etat für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung im jetzt verabschiedeten Haushalt 2018 aufgestockt. 
2015 wurde deutlich, was es bedeutet, wenn Unterstützung heruntergefahren wird...
Kürzungen der Mittel für das Welternährungsprogramm und entsprechende Perspektivlosigkeit haben mit zu den Flüchtlingsströmen beigetragen. Stattdessen wollen wir vor Ort Perspektiven schaffen.

Vier Bürgersprechstunden biete ich in der kommenden Woche an. Ich freue mich auf Ihre Fragen und Anregungen am Montag, 9. Juli, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus in Laer, am Dienstag, 10. Juli, von 15 bis 16 Uhr im Bürgerhaus Nordkirchen und anschließend von 16.45 bis 18 Uhr im Rathaus in Olfen sowie am Mittwoch, 11. Juli, von 16 bis 17 Uhr im Rathaus in Rosendahl. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. ... See MoreSee Less

2 Wochen her

Vier Bürgersprechstunden biete ich in der kommenden Woche an. Ich freue mich auf Ihre Fragen und Anregungen am Montag, 9. Juli, von 14 bis 15 Uhr im Rathaus in Laer, am Dienstag, 10. Juli, von 15 bis 16 Uhr im Bürgerhaus Nordkirchen und anschließend von 16.45 bis 18 Uhr im Rathaus in Olfen sowie am Mittwoch, 11. Juli, von 16 bis 17 Uhr im Rathaus in Rosendahl. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

„In 80 Tagen um die Welt“. Das neue Stück der Freilichtbühne Billerbeck e.V..
Vielen Dank für die Einladung.
Es war eine schöne Premiere in einer tollen Atmosphäre. Und ein Besuch lohnt sich wirklich sehr.👍
... See MoreSee Less

3 Wochen her

„In 80 Tagen um die Welt“. Das neue Stück der Freilichtbühne Billerbeck e.V..
Vielen Dank für die Einladung. 
Es war eine schöne Premiere in einer tollen Atmosphäre. Und ein Besuch lohnt sich wirklich sehr.👍Image attachmentImage attachment