In Corona-Zeiten Bürger lokal versorgen

„Koalition setzt wichtiges Zeichen“
4. Februar 2021
Ehrenamtler helfen beim Buchen des Impftermins
8. Februar 2021

Im extra gebauten Studio mit Greenscreen laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Harald Wehmeyer (links) und Klaus Göckener (rechts) begleiten die Arbeiten intensiv, wie Marc Henrichmann (2.v.r.) und Carsten Hövekamp feststellten. Foto: Büro Marc Henrichmann

Besuch im Rathaus

Marc Henrichmann tauscht sich mit Dülmens Bürgermeister aus

Pressemitteilung der Stadt Dülmen

Dülmen. Verantwortlich für die Vertretung der Interessen der Region Münsterland im Bundestag legt der CDU-Abgeordnete Marc Henrichmann viel Wert darauf, stets ein offenes Ohr für die Anliegen vor Ort zu haben. Am Freitag besuchte er Bürgermeister Carsten Hövekamp im Dülmener Rathaus. Ein großes Thema bei diesem Austausch war die Lage des Einzelhandels. „Ich führe momentan viele Gespräche und bin mir der Sorgen und Belastungen der Kaufleute sehr bewusst“, so Henrichmann. Mit Wirtschafts- und Überbrückungshilfen steuert die Bundespolitik dagegen, auch weitere Steuererleichterungen wurden zuletzt beschlossen. Um so mehr sei er beeindruckt davon, wie viele Innenstadtgeschäfte mit Ideenreichtum auf die fordernden Zeiten reagieren. Die Region sei stark – auch und gerade in der Krise. Der Dülmener Bürgermeister wusste aus seiner Stadt von Beispielen wie dem Lieferservice der Viktor-Kaufmannschaft und individuell zusammengestellten Kleidungsauswahlpaketen zu berichten, um Bürgerinnen und Bürger weiter lokal versorgen zu können.

Hövekamp nutzte den Austausch, um dem Abgeordneten einige Anliegen mit auf den Weg nach Berlin zu geben. So appellierte er an Henrichmann, sich weiter für die finanzielle Ausstattung der Kommunen einzusetzen. „Mir geht es darum, uns zu echter Liquidität zu verhelfen, damit die derzeit entstehenden Schulden nicht über Jahrzehnte an die kommenden Generationen weitergegeben werden müssen“, so der Bürgermeister. In dem rund einstündigen Gespräch ging es zudem unter anderem auch um gesetzliche Rahmenbedingungen im Bereich Integrationshilfen für Kinder in Kindertagesstätten oder um Perspektiven für das Mun-Depot Visbeck.

Am Ende des Gespräches knüpften Hövekamp und Henrichmann dann an den Anfang ihres Austausches an. Mit einem spontanen Besuch konnten sie sich einen exklusiven ersten Eindruck von einem sehr innovativen Projekt verschaffen, das verschiedene Partner wie Einzelhandel und Dülmen Marketing mit Unterstützung der Werbeagentur Wehmeyer und MP Veranstaltungstechnik ganz aktuell auf die Beine stellen. Wer beim Blick auf das Foto vermutet, es könnte sich um ein digitales Angebot handeln, liegt nicht falsch. Alles Weitere rund um „Lokal-at-home“ wird am Donnerstag in einer gemeinsamen Presserunde vorgestellt!