Digitale Infrastruktur auf dem Land weiter ausbauen

Digitalisierung und Wohnformen der Zukunft
18. März 2021
Lieferkettengesetz nimmt Unternehmen in Verantwortung
23. März 2021

Wie leben wir in Zukunft, auch auf dem Land? Wie Tom Gernemann dieser Frage beim Jugendmedienworkshop des Bundestags nachgeht, berichtete der Coesfelder Schüler dem Bundestagsabgeordneten Marc Henrichmann. Screenshot: Büro Marc Henrichmann

Digitale Infrastruktur auf dem Land weiter ausbauen

Tom Gernemann nimmt an Jugendmedienworkshop des Bundestags teil

Coesfeld. „Stadt, Land, Flucht?!“ ist die Leitfrage des 17. Jugendmedienworkshops im Deutschen Bundestag. Wegen Corona setzen sich die jungen Teilnehmer nur digital mit heutigen und künftigen Lebens- und Wohnräumen auseinander. Mit dabei ist Tom Gernemann aus Coesfeld. Zum Auftakt berichtete er dem Bundestagsabgeordneten Marc Henrichmann über seine Erwartungen und darüber, wie wichtig die Digitalisierung gerade für den ländlichen Raum ist.

Politische Bildung ist aktuell notwendiger denn je“, betonte Henrichmann, der dem Kuratorium der Bundeszentrale für politische Bildung als stellvertretendes Mitglied angehört. Der CDU-Politiker begrüßte daher das Workshop-Angebot des Bundestags, gerade in Corona-Zeiten. Die Vorträge und der Austausch auf Distanz funktioniere durchaus, versicherte Gernemann, der allerdings das direkte Gespräch mit den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern vermisst.

Die Themen bleiben gleichwohl spannend: Um sich für den Workshop zu bewerben, hatte der Schüler des Nepomucenum aus Coesfeld Siebtklässler in seiner Heimatstadt und in Münster nach ihren Wünschen und Lebensbedingungen in einer mittleren und einer großen Stadt befragt. „Wer nicht ans schnelle Internet angeschlossen ist, wird abgehängt“, lautete ein Fazit Gernemanns aus den Gesprächen. Ein Ergebnis, das Henrichmann nicht überraschte: „Die digitale Infrastruktur ist die zentrale Zukunftsfrage für den ländlichen Raum“, betonte der Abgeordnete.

Außerdem blickt Gernemann über den münsterländischen Tellerrand hinaus. So erfährt er viel über die Arbeit des Bundestags und befasst sich mit einer digitalen Ausstellung zur „Stadt der Zukunft“. Auch recherchiert er zur „Landflucht in Brasilien“ und darüber einen Bericht schreiben. „Wir müssen Probleme globaler anpacken – auch um schätzen zu lernen, was Europa leistet“, meinte Henrichmann. Der Parlamentarier will sich im Anschluss an den Workshop mit Gernemann über dessen Erfahrungen mit dem Workshop austauschen.