Chill-Ecke und Lesecafé locken bald die Bücherfreunde

Corona stoppen: „Es kommt auf uns alle an“
25. November 2020
„Notwendige Distanz zu Gewalttätern fehlt“
3. Dezember 2020

Marc Henrichmann lässt sich von Anne Bräutigam und Monika Böse (v.l.) den Standort der künftigen Chill-Ecke zeigen. Foto: Büro Marc Henrichmann

Chill-Ecke und Lesecafé locken bald die Bücherfreunde

Henrichmann: „Bund unterstützt Gemeindebibliothek mit 7.600 Euro“

Havixbeck. Gute Kunde überbrachte der Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann der Schul- und Gemeindebibliothek Havixbeck. Mehr als 7.600 Euro überweist der Bund an die Einrichtung, die damit ihre Aufenthaltsqualität steigern will. Was genau geplant ist, stellten Bibliotheksleiterin Anne Bräutigam und Fachbereichsleiterin Monika Böse dem CDU-Politiker vor Ort vor.

Gern hätten sie mit dem Parlamentarier schon im neuen Lesecafé Platz genommen. „Die Lieferung der Möbel hat sich aber etwas verzögert“, bedauerte Anne Bräutigam. Die Bibliothekarin hofft, dass Sessel und Couchtische in den kommenden ein, zwei Wochen eintreffen werden. Dann soll auch ein rotes Sofa in der neuen Chill-Ecke aufgestellt werden, direkt unter dem in den Herbstferien gestalteten Graffiti, das der „Kulturrucksack NRW“ finanziert hatte.. „Wir möchten, dass die Besucherinnen und Besucher hier künftig länger verweilen“, erklärte Monika Böse mit Blick auf die Zeit, wenn die Corona-Auflagen wieder gelockert werden.

Auch wenn sich die Bibliothek zum digitalen Lernort der Anne Frank-Gesamtschule entwickeln soll, „hier kann jeder stöbern“, unterstrich Anne Bräutigam. Gerade für Familien seien die Öffnungszeiten erweitert worden. Seit November können auch jeden Samstagvormittag Bücher und andere Medien entliehen werden. „Wir sind offen für alle“, freut sie sich mit ihren 25 ehrenamtlichen Mitstreitern über jeden, der anregende Lektüre sucht.

Die nun bereit gestellten Mittel stammen aus dem Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“ (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. In diesem Rahmen hatte das Ministerium das Soforthilfeprogramm „Vor Ort für Alle“ für zeitgemäße Bibliotheken im ländlichen Raum gestartet. „Die Zahl der Anträge dafür war so hoch, dass das Programm überzeichnet war“, berichtete Henrichmann. Er freute sich umso mehr, dass Havixbeck zum Zuge gekommen ist. „Das vom Bundestag beschlossene Programm zeigt deutlich, dass der Bund Kultur gerade auf dem Land gezielt fördert“, erklärte der Abgeordnete.

Einige Eindrücke von der Bibliothek und ein Gespräch mit Anne Bräutigam und Marc Henrichmann finden Sie auf YouTube.