Bund fördert Hallenbad-Sanierung mit zwei Millionen Euro

Wichtiger Schritt zu mehr Hochwasserschutz
12. September 2021
Das Label „Made in Germany“ zieht
15. September 2021

Marc Henrichmann (2.v.r.) ließ sich von Bürgermeister Wilhelm Sendermann (r.), dem Olfener CDU-Vorsitzenden Klaus Düllmann (l.) und Markus Freck von der Verwaltung auch die Katakomben des sanierungsbedürftigen Hallenbads zeigen. Foto: Büro Marc Henrichmann

Bund fördert Hallenbad-Sanierung mit zwei Millionen Euro

Henrichmann informiert sich über geplante Maßnahmen / Baustart 2022

Olfen. Der Zahn der Zeit hat heftig genagt am 1968 eröffneten Hallenbad in Olfen. Doch im zweiten Halbjahr 2022 werden das sanierungsbedürftige Bad und die Sporthalle von Grund auf modernisiert – mit Fördermitteln aus Berlin. Der Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann hatte sich dort für den Förderantrag der Stadt Olfen stark gemacht. Mit Erfolg: Zwei Millionen Euro stellt der Bund für die Sanierung bereit. Jetzt informierte sich der CDU-Politiker vor Ort, wie gut das Geld angelegt wird.

Als „für die Baukultur bedeutend“ gilt der Gebäudekomplex. „Wir werden ihn deshalb auf den technisch neuesten Stand bringen, ohne die Architektur zu ersetzen“, erklärte Bürgermeister Wilhelm Sendermann. Auf Einladung Henrichmanns war er nach Berlin gereist, um das Konzept im Bundesministerium des Inneren, für Bau und Heimat vorzustellen. Dort machte er offenbar Eindruck: Unter knapp 1.500 Anträgen wurden 100 für die Förderung ausgewählt, darunter das Projekt aus Olfen.

Henrichmann wunderte diese Entscheidung zugunsten des Hallenbades nicht. „Jedes Kind muss die Chance bekommen, ein guter Schwimmer zu werden“, betonte er. Nicht nur womöglich lebensrettende Schwimmkurse finden im Bad statt. „Darüber hinaus sorgen viele Vereine, die VHS, die DLRG oder der Olfener Schwimmclub für eine hohe Auslastung“, berichtete Markus Freck vom Fachbereich Bauen, Planen, Umwelt.

Während der eineinhalbjährigen Bauzeit werden diese Gruppen aufs Schwimmen im Hallenbad verzichten müssten. Dafür steht im Sommer das Naturbad zur Verfügung. Dass Olfen zwei Bäder unterhält, liegt laut Sendermann an den verhältnismäßig überschaubaren Kosten dafür. Und daran, dass die Stadt gut wirtschaftet. „Die weiteren vier Millionen Euro für die Sanierung werden wir mit eigenen Haushaltsmitteln tragen können“, erklärte der Bürgermeister.