Erfolgreicher Landesparteitag für die Kreis-CDU

Schritt halten in der medizinischen Versorgung
8. Juni 2018
„Mehr demokratische Legitimation geht kaum“
15. Juni 2018

Gemeinsam mit der NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach (vordere Reihe Mitte) und Bodo Löttgen (l.), Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, freuten sich die Delegierten aus dem Kreis Coesfeld über die Wahl von Dr. Josef Gochermann (2.v.l.) in den Landesvorstand. Foto: CDU Kreisverband

Erfolgreicher Landesparteitag für die Kreis-CDU

Dr. Gochermann aus Dülmen in den Landesvorstand gewählt

Kreis Coesfeld / Bielefeld. Mit 14 Delegierten ist der CDU-Kreisverband Coesfeld am Samstag zum Landesparteitag der CDU Nordrhein-Westfalen nach Bielefeld gereist. Zu den heimischen Teilnehmern gehörten der Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann aus Havixbeck sowie die Landtagsmitglieder Wilhelm Korth aus Coesfeld und Dietmar Panske aus Ascheberg. Besonders erfreulich für die Kreis-CDU: Dr. Josef Gochermann aus Dülmen wurde als Beisitzer in den Landesvorstand gewählt.

Das herausragende Wahlergebnis für den Landesvorsitzenden und Ministerpräsidenten Armin Laschet – er erhielt über 96 Prozent der Delegiertenstimmen – sah der CDU-Kreisvorsitzende Henrichmann als Bestätigung der guten Arbeit, die die Landesregierung leistet.

Über die Wahlen und die Beratung der Anträge hinaus nutzten die Delegierten die Gelegenheit zu vielen interessanten Gesprächen. So tauschen sie sich am Rande des Parteitags unter anderem mit Ina Scharrenbach, der NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung, und dem Vorsitzenden der CDU-Landtagsfraktion, Bodo Löttgen, aus.