Bund unternimmt alles zur Eindämmung der Schweinepest

Probealarm rückt Thema Sicherheit nach vorn
9. September 2020
Weißtannen-Setzling setzt ein Zeichen in den Baumbergen
22. September 2020

Bund unternimmt alles zur Eindämmung der Schweinepest

Henrichmann: Keine Handelseinschränkungen für heimische Betriebe

Kreis Coesfeld / Kreis Steinfurt. Der Nachweis der Afrikanischen Schweinepest bei einem Wildschwein in Brandenburg an der polnischen Grenze beunruhigt auch heimische Landwirte und Jäger. „Wir sind eine starke Veredelungsregion mit vielen bäuerlichen Betrieben, die von der Schweinehaltung leben“, betont der heimische Bundestagsabgeordnete Marc Henrichmann. Auf die hohe Bedeutung für das Münsterland hat er in Berlin das zuständige Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hingewiesen. „Dort wird alles dafür getan, eine Weiterverbreitung der Seuche zu verhindern“, stellt der CDU-Politiker fest.

Das Ministerium hat eine Probe an das nationale Referenzlabor beim Friedrich-Loeffler-Institut geschickt, wo der Verdacht bestätigt wurde. „Wir sind gut vorbereitet für den Ernstfall“, unterstreicht Henrichmann. Das gelte sowohl für den Bund als auch für NRW. Positiv wirke sich für die heimischen Betriebe nun aus, dass sich Deutschland in der EU für ein Regionalisierungskonzept stark gemacht habe. „Das bedeutet konkret, dass Einschränkungen im Handel auf das Restriktionsgebiet rund um den Fundort des Wildschweins beschränkt bleiben“, erklärt er.

Das Landwirtschaftsministerium habe den „Zentralen Krisenstab Tierseuchen“ aktiviert, in dem die Bundesländer mit einbezogen sind und fortlaufender Kontakt zur EU-Kommission und zur Weltorganisation für Tiergesundheit und Handelspartnern besteht. Henrichmann geht davon aus, dass die Situation unter Kontrolle gehalten werden kann. „Es handelt sich aktuell nur um ein einziges infiziertes Wildschwein“, stellt er fest. Für Schweine ist die Seuche fast immer tödlich, auf Menschen ist die Krankheit dagegen nicht übertragbar. Auch der Verzehr von kontaminiertem Fleisch ist ungefährlich.